Watch Videos Online

Ich komme aus einer sehr armen Familie



ECHT PASSIERT People-Blogs 2019-01-11 - 14:00:06

"★ Abonniere unseren Kanal: https://bit.ly/2yw18n0 Das ist Carlos und er hat eine sehr inspirierende Geschichte für dich. Er kommt aus einer sehr armen Familie, aber er schämt sich nicht dafür. Carlos Vater wanderte illegal in die USA aus, als Carlos erst drei Jahre alt war. Seine Mutter war mit seinem jüngeren Bruder schwanger und ihre einzige Hoffnung war das Geld, das ihr Vater ihnen schicken konnte. In der Zwischenzeit versuchte er, einen Rechtsstatus zu bekommen, damit sie nachkommen und ein würdiges Leben beginnen konnten. Als sie schließlich dort ankamen, wurde das Leben viel besser und sie konnten nun sicher sein, dass sie jeden Tag etwas zu essen haben. Als Carlos in Amerika eine neue Schule besuchte, bemerkte er, dass es immer noch einen Unterschied im Wohlstand zwischen seiner Familie und denen der anderen Kinder gab. Er trug die alten Kleider, die ihm gespendet wurden, während alle anderen neue Sachen hatten. Jeder hatte auch ein Smartphone, während Carlos nicht einmal davon träumte, eines zu besitzen. Carlos hatte eine große Familie - es gab fünf Geschwister und er war der Älteste. Seine Mutter arbeitete nicht, weil sie sich um die Kinder kümmerte. Das Gehalt seines Vaters reichte kaum aus, um zu leben, sodass Carlos schon als Kind, nach der Schule und während all der Schulferien arbeitete - Rasen mähen, putzen, mit den Hunden spazieren gehen und so weiter. Wenn er Glück hatte, verdiente er sogar eine anständige Summe. Er brachte das ganze Geld, das er verdiente, nach Hause und es kam dem gemeinsamen Haushalt zu Gute. Carlos beobachtete, wie seine Klassenkameraden mit ihren Eltern in die Sommerferien fuhren, während er von morgens bis abends Gelegenheitsjobs machte. Er war glücklich und stolz, dass er die Möglichkeit hatte, einen Beitrag zu leisten und er verstand, dass sein Einkommen das Leben seiner Familie viel einfacher machte. Natürlich kann man nicht die ganze Zeit davon leben, zu arbeiten. Carlos hatte seine Leidenschaft - die Musik. Er war in der Schule nicht sehr beliebt und es war sehr deprimierend, von allen isoliert zu sein. Musik war für ihn der Weg, sich von all dem zurückzuziehen. Seine Musiklehrerin mochte ihn sehr und sie war überzeugt, dass er sehr talentiert ist. Carlos Musiklehrerin organisierte für ihn ein Vorspiel an einer sehr berühmten Musikhochschule, damit er dort nach der Schule seinen Abschluss machen könnte. Er war damit aber sehr zurückhaltend, weil er wusste, dass seine Familie es sich definitiv nicht leisten konnte - also war es eigentlich sinnlos, dorthin zu gehen. Aber seine Lehrerin sagte, dass das Leben manchmal eine Überraschung für uns hat. Er müsse gehen, sagte sie und er solle nur darauf achten, sie nicht zu enttäuschen. Während des Vorspiels wurde er gebeten, zu improvisieren und plötzlich ließ er sich wegen seiner Nervosität von der Musik mitreißen. Er dachte an seine Eltern und seine Brüder und Schwestern und versuchte, dieses warme Gefühl in die Musik zu übertragen. Das Ergebnis war atemberaubend - es schien, dass er es geschafft hatte, sie zu beeindrucken. Aber er musste ablehnen. Sie dachten, er hätte es missverstanden, aber er lehnte es wirklich ab. Er hatte genügend Zeit, darüber nachzudenken. Meine Familie braucht mich, erklärte er. Ich kann sie nicht im Stich lassen. Ich verdiene Geld und ohne es wird ihr Leben viel härter werden. Ich muss also dazu verdienen. Sobald ich die Schule beendet habe, muss ich Vollzeit arbeiten gehen. Sie baten ihn, nicht sofort abzulehnen, sondern mit seinen Eltern darüber zu sprechen und auf ihre Meinung zu hören. Carlos erzählte seinen Eltern von dem Anruf und berichtete ihnen stolz über seine Entscheidung. Sein Vater sah ihn auf eine seltsame Weise an und fragte: Hijo, bist du ein Idiot? Das ist die Chance deines Lebens! Dass sich meine Kinder für einen Mindestlohn abrackern, ist nicht das, wofür ich all die Jahre gekämpft habe! Aber ich werde nichts dazu verdienen können, ich werde nicht arbeiten können! Oh komm schon - wir sind erwachsen, wir werden uns was einfallen lassen! Wir werden nicht verhungern! Jetzt ist Carlos in der Oberstufe und sein College wartet auf ihn. Er übt seine Musik jeden Tag und arbeitet auch viel, um noch etwas Geld beizutragen, bevor er geht. Er hat eine strahlende Zukunft vor sich, und das alles dank seines Vaters. Abgesehen davon, dass er ihm diese Gelegenheit dank seiner harten Arbeit gab, lehrte er Carlos auch, dass er seine Chancen immer abwägen und seine Prioritäten setzen muss und dass man sein Talent niemals verschwenden sollte. Carlos ist sich sicher, dass er der motivierteste Student aller Zeiten sein wird, denn, wenn er als professioneller Musiker anfängt, wird er seiner Familie die ganze Unterstützung zurückgeben können, die er von ihnen erhalten hat, um seinen Traum wahr werden zu lassen. Musik von Epidemic Sound: https://www.epidemicsound.com"



Sign up to our newsletter

Don't miss any trending posts!